Aktuelles

>>> Anmeldung auf unserer Buchungsplattform <<<

Kirche – Wo Glaube lebendig wird

Gottesdienst am Letzten Sonntag nach Epiphanias

Wir feiern am 30. Januar wieder zwei Gottesdienste: 9:30 Uhr und 10:30 Uhr. Die Anzahl der Personen, die am Gottesdienst teilnehmen können, ist aktuell noch auf 40 Personen begrenzt. Darum melden Sie sich bitte im Vorfeld an. Anmeldung wie üblich auf www.kirche-voerstette.de bzw. über Email (hmhassler@t-online.de) oder Telefon (07666/2263). Für alle Teilnehmenden sind FFP2-Masken verbindlich vorgeschrieben.

 

Hausgottesdienst – Gottesdienst feiern in den eigenen vier Wänden

Ab Samstag bei den Schaukästen oder auf Wunsch in Ihrem Briefkasten.

 

Spenden

Vielen Dank für Ihre Spenden! Unsere Bankverbindung: IBAN: DE97 6806 4222 0000 7410 00 bei der Raiffeisenbank Gundelfingen BIC GENODE61GUN.

 

Der Mutmacher der Woche

In den letzten Wochen löchern mich meine Zweitklässler mit großen Fragen der Menschheit: „Welcher ist der größte Gott?“, „Warum kann man Gott nicht sehen?“… – Gerade die letzte Frage, warum man Gott nicht sehen kann, beantwortet das Alte Testament so: Der Mensch würde im Glanz der Herrlichkeit Gottes vergehen, verbrennen. Als Mose eines Tages die Herrlichkeit Gottes sehen möchte, stellt Gott ihn zu Moses eigenem Schutz in eine Felsspalte und hält die Hand über ihn, als er vorbei geht. Lediglich im Nachsehen, kann er Gottes Glanz sehen. Von hinten sozusagen. Im Nachhinein. So wie ja auch wir manchmal erst im Nachhinein merken: Da bin ich wohl gerade Gott begegnet.

Der Glanz Gottes, den Mose am Sinai sehen durfte, als er Gott nachschaute, der könnte so etwas wie ein Symbol sein für das, was wir suchen. Irgendwo muss doch noch etwas von diesem Glanz Gottes übrig und zu finden sein. Ein Rest vom Glanz der vollendeten Schöpfung, vom Glanz am Sinai, vom Glanz des Ostermorgens. Ein ganz kleiner Rest dieses Glanzes zwischen zerbrochenen Träumen, vertanen Chancen, der angeschlagenen Gesundheit, in der Wüste des Miteinanders, im Tohuwabohu unserer Zeit, zwischen all den Scherbenhaufen, die wir Tag für Tag sehen und nicht selten selbst hinterlassen.

Offensichtlich gehört zu diesem Glanz aber Begegnung. Und was hat uns da doch die ganze Zeit gefehlt in den letzten zwei Jahren! Ein Händedruck, das Umarmen, die körperliche Nähe. Gottesdienste mit Mundschutz, die Distanz. – Die Geschichte von Mose am Sinai erzählt, wie das Gesicht Moses vom Rest-Glanz Gottes widerspiegelt. Nach dieser Begegnung. Und das erinnert mich ein wenig an die Schutzmaßnahmen, die wir während der Pandemie ergreifen müssen: Auf Distanz gehen. Schutzmaske tragen. So wie der Mose, der zur Seite gehen muss und seinen Kopf mit einer Decke verhüllt. Dabei gibt es aber keine schönere Beschreibung dessen, was eine heilende, gelingende Begegnung uns schenken kann, als die: So dem Glanz Gottes zu begegnen, dass mein Gesicht – wenn wir auseinandergehen – von dem Erlebten strahlt und glänzt. Und dass sich dieser Glanz heilsam überträgt auf das, was ich tue, und auf die Menschen, denen ich begegne. Und ich spüre: Mein Leben hat Sinn. Ich bin geliebt und habe Ansehen bei Gott. Trotz meiner Ecken und Kanten und Narben von unzähligen Scharmützeln und trotz der kleineren und größeren Scherbenhaufen eines intensiv gelebten Lebens.

Ich glaube, wir Menschen suchen alle so einen heiligen Ort. Einen Ort, wo wir dem Glanz Gottes begegnen können. Einen Rest davon abbekommen. Im Nach-Sehen. Und ich wünsche Ihnen, dass auch Ihr Gesicht immer wieder von Gottes Glanz widerspiegelt und Sie strahlen, weil Sie sich von Gott geliebt und angesehen wissen.

Ich grüße Sie auch im Namen unseres Kirchengemeinderates ganz herzlich.

Bleiben Sie behütet und gesund!

Ihr Pfarrer Martin Haßler

 

Herzlich willkommen zum Hausgottesdienst! 
In dieser Zeit, während wir nur eingeschränkt zusammenkommen dürfen, laden wir Sie ein, trotzdem einen Gottesdienst zu feiern. Wir bereiten für jeden Sonn und Feiertag einen Hausgottesdienst vor und stellen Ihnen diesen hier auf unserer Homepage zur Verfügung stellen.
Wir wünschen viel Freude und Gottes reichen Segen!

Besuchen Sie den Youtube-Kanal von Pfarrer Haßler

Lernen Sie unser Team kennen:

Alle Mitarbeiter anzeigen

Webseite Kirchenbezirk Emmendingen

Webseite Evangelische Kirche Deutschland

Webseite Gemeinde Vörstetten