Aktuelles

>>> Anmeldung auf unserer Buchungsplattform <<<

Kirche – Wo Glaube lebendig wird

Treffpunkt Gottesdienst – Ein Ort der Begegnung

Den Gottesdienst am 8. Sonntag nach Trinitatis feiern wir bei schönem Wetter ab 9:30 Uhr als Stationen-Gottesdienst im Pfarrgarten.

An sechs Stationen erlebt man die unterschiedlichen Teile des Gottesdienstes und feiert mit. An einer Station kann man auch das Abendmahl mitfeiern. Die Wechsel von Station zu Station erfolgen im Rhythmus von zehn Minuten. Der Stationswechsel wird immer begleitet von der Musik des Posaunenchores. Am Ende des Gottesdienstes gibt es – ganz Corona konform selbstverständlich – die Möglichkeit der Begegnung bei eine Glas Hugo (Secco mit Holundersirup) oder Lago (Secco mit Lavendelsirup) oder Hummeln im Hintern (alkoholfreier Trauben-Secco).

Bitte nach wie vor Anmeldung über unsere Buchungsplattform (Link auf unserer Homepage: www.kirche-voerstetten.de), per Email oder telefonisch. Hinterlassen Sie uns bitte unbedingt ihre Kontaktdaten, die wir zur Anmeldung benötigen: Vorname, Nachname, Adresse, Telefon und ggf. Email-Adresse.

 

Hausgottesdienst – Gottesdienst feiern in den eigenen vier Wänden

Ab Samstag bei den Schaukästen oder bei den Abonnenten im Briefkasten.

 

Der Konzert-Sommer 2021:

Bitte beachten Sie die Plakate bzw. die Veröffentlichungen auf unserer Homepage!

Bitte achten Sie auf die jeweils aktuell geltenden Corona-Verordnungen.

Anmeldung zu den Konzerten jeweils über www.kirche-voerstetten.de.

 

  1. Juli 2021 um 19 Uhr: Orgelkonzert mit Thilo Frank

Thilo Frank spielt im Rahmen einer Konzertreihe bei uns in der Kirche ein auf unsere historische Orgel abgestimmtes Konzert.

 

  1. Juli 2021 um 19 Uhr: Goschehobel live und in Farbe im Pfarrgarten

Goschehobel spielt wieder in voller Besetzung bei uns auf der Liegewiese.

 

Der Mutmacher für diese Woche

Das Wörtchen „mit“ macht, glaube ich, den Unterschied. „Mit“ sagt etwas über den Zusammenklang, das Gemeinsame. Mit-machen, mit-denken, mit-fühlen… Aber gibt es auch ein Mit-Glauben? Oder ein Mit-Lernen? – Über diese Frage habe ich in letzter Zeit manchmal nachgedacht. Derzeit habe ich viele Taufen. Endlich darf auch wieder mit mehr Leuten gefeiert werden. Darauf haben viele Familien gewartet. Bei der Taufe erinnern wir uns jedes Mal auch an den sog. Taufbefehl (Matthäusevangelium, Kapitel 28, Vers 18-20). Darin heißt es in der Übersetzung Martin Luthers: „Tauft sie (…) und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe.“ – Ich frage mich immer wieder: Wie lehrt man das, den Glauben an Gott? Von oben herab scheint das nicht zu funktionieren. Ich habe schon lange das Gefühl, dass das nur als gemeinsames Lernen geht. Im Blick auf den Glauben hat man ja nie ausgelernt. Ich bin vielmehr ein Mit-Lernender.

Die indogermanische Wurzel von Lernen ist „lais“, so habe ich gelesen.Das bedeutet Spur oder Furche. Lernen heißt demnach, einer Spur nachgehen, einer Sache nachspüren, ja sie erschnüffeln. Die Lust am Lernen ist den Menschen eingebaut. Lernen, Glück und Freude sind eng miteinander verbunden. (…) Lernen kann also glücklich machen.“ (Veronika Kabis in Pastoralblätter 7/8 2021)

Diese Gedanken erschließen mir den Taufbefehl nochmal ganz neu. Könnte es sein, dass Jesus uns neugierig machen will, neugierig auf ein Leben mit Gott? Dass wir miteinander lernen? Ja, dass wir letztlich glücklich werden? Dann könnte man diesen Satz aus dem Matthäusevangelium auch so übersetzen: Macht euch gemeinsam auf den Weg zu den Menschen und lasst sie mit-lernen, damit ihr glücklich werdet. Ein schöner Satz, finde ich.

Ich wünsche Ihnen ganz viel Neugierde auf ein Leben mit Gott und ganz viele Lernerfolge beim gemeinsamen Mit-Lernen des Glaubens. Und ich wünsche Ihnen von Herzen, dass sie dabei glücklich sind!

Bleiben Sie darüber hinaus behütet und gesund.

Es grüßt Sie auch im Namen unseres Kirchengemeinderats

Ihr Pfarrer Martin Haßler

 

Herzlich willkommen zum Hausgottesdienst! 
In dieser Zeit, während der wir nicht zum Gottesdienst zusammenkommen dürfen, laden wir Sie ein, trotzdem gemeinsam mit uns, nämlich zur selben Zeit, aber an unterschiedlichen Orten, eben zu Hause, einen Gottesdienst zu feiern. Wir bereiten für jeden Sonn und Feiertag einen Hausgottesdienst vor und stellen Ihnen diesen hier auf unserer Homepage zur Verfügung stellen. Wenn Sei möchten können Sie ihn auch herunterladen. Wenn Sie die Vorlage zum Hausgottesdienst gerne in Papierform haben möchten oder kein aktueller hier zu finden ist, können Sie ihn auch an unserem Schaukasten oder beim Gemeindehaus mitnehmen. Dort liegen Exemplare aus.
Wir wünschen viel Freude und Gottes reichen Segen!

Videos und Andachten

Hier finden Sie Videobotschaften und Aufnahmen unserer Gottesdienste:

Aktuelle Informationen und Videoandachten gibt es auf der Homepage unseres Bezirks. Auf der Webseite der evangelischen Kirche Baden finden Sie jede Woche einen Live-Stream-Gottesdienst.

Lernen Sie unser Team kennen:

Alle Mitarbeiter anzeigen